Blutspenden in Corona-Zeiten

Blutspenden in Corona-Zeiten

Du kannst auch in Corona-Zeiten Blutspenden gehen. Welche Vorkehrungen wir aktuell treffen, um Dich und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, erfährst Du hier.
Greta Zicari DRK-Blutspendedienst

von 

Greta
,

 am 02.07.2020

Kontaktverbote, Sicherheitsabstände und verschärfte Hygienemaßnahmen – in Zeiten der Corona-Krise ist unser aller Leben eingeschränkt. Auch die Blutspendetermine beim DRK sind von den Maßnahmen betroffen. Doch das Wichtigste vorweg: Du kannst auch in Corona-Zeiten Blutspenden gehen. Welche Vorkehrungen wir aktuell treffen, um Dich und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, erfährst Du hier.

Was ändert sich bei Blutspendeterminen mit Corona?

Selbstverständlich findet Blutspenden trotz Corona statt – mit einigen sicherheitsrelevanten Anpassungen, um die Verbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen. Wir organisieren nur noch Termine in Spendelokalen, in denen wir die von der Bundesregierung vorgegebenen Mindestabstände gewährleisten können. Zudem haben wir ein Terminreservierungssystem eingeführt und bitten Dich, hierüber einen Online-Termin zu vereinbaren. Es können nur Spenderinnen und Spender eingelassen werden, die vorab einen Termin reserviert haben. So verkürzen wir Wartezeiten, vermeiden Schlangen und können kontrollieren, wie viele Menschen gleichzeitig vor Ort sind. Auch bitten wir Dich, in Corona-Zeiten keine Kinder oder Begleitpersonen mitzubringen, denn wir müssen die Zahl der Anwesenden auf dem Blutspendetermin auf ein Minimum reduzieren.

Wird beim Blutspenden ein Corona-Test gemacht?

Deine Blutspende wird nicht auf das Coronavirus getestet. Aber: Wir können selbstverständlich nur symptomfreie Patienten zur Blutspende zulassen. Spenderinnen und Spender mit erhöhten Temperaturen oder Husten werden nicht zur Blutspende zugelassen. Deshalb wird zusätzlich zum regulären Blutspende-Gesundheitscheck am Einlass allen Spendewilligen die Temperatur gemessen. Falls Deine Körpertemperatur höher als 37,5 °C ist, müssen wir Dich leider nach Hause schicken. Idealerweise solltest Du zuhause, bevor Du Dich auf den Weg zu uns machst, einmal Deine Temperatur messen. Falls Du eine erhöhte Temperatur feststellen solltest, bleib bitte zuhause. Gleiches gilt, wenn Du Symptome wie Husten, Halsschmerzen oder Schnupfen hast oder Kontakt zu einer Corona-infizierten Person hattest.

Welche weiteren hygienischen Maßnahmen werden getroffen?

Als Spenderin oder Spender bist Du zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet, ebenso tragen all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie Helferinnen und Helfer solche Atemschutzmasken. Alle Spendewilligen müssen sich die Hände desinfizieren, bevor sie die Spendelokale betreten. Außerdem bitten wir Dich, einen eigenen Kugelschreiber zum Ausfüllen des Anamnesebogens mitzubringen. Bitte beachte auch, dass aktuell kein Imbiss bei den Blutspendeterminen stattfindet.

Darf ich Blutspenden nach einer Corona-Erkrankung?

Zwei Monate nach einer abgeheilten Coronavirus-Erkrankung kannst Du wieder Blut spenden. Du kannst dann sogar noch zusätzlich Gutes tun, indem Du an unserer Studie zum Thema Rekonvaleszentenplasma teilnimmst. Denn wir suchen Patienten mit einer dokumentiert ausgeheilten Covid-19 Erkrankung, die bereit zu einer Plasmaspende sind. Mithilfe der durch das Plasma gewonnenen Antikörper soll aktuell an Covid-19 erkrankten Patienten geholfen werden.

Finden aktuell Blutspende-Ehrungen statt?

Aktuell finden keine Ehrungen auf Blutspendeterminen statt. Solltest Du Deine Jubiläumsspende in Zeiten von Corona leisten, danken wir Dir selbstverständlich trotzdem recht herzlich und senden Dir Deine Urkunde und die Ehrennadel per Post zu.

Vielen Dank für Deine Blutspendebereitschaft – wir freuen uns auch in Zeiten der Corona-Pandemie, Dich bei einem unserer Blutspendetermine begrüßen zu dürfen. So hilfst Du, die Versorgung mit lebenswichtigen Blutpräparaten weiter aufrecht zu erhalten! Wenn Du noch weitere Fragen zum Thema Blutspende und Corona haben solltest oder grundsätzlich wissen möchtest, ob Du Blut spenden kannst, steht Dir unsere kostenlose Hotline 0800 11 949 11 zur Verfügung.

Deine DRK-Blutspendedienste Nord-Ost und Baden-Württemberg - Hessen

. . .
Greta Zicari DRK-Blutspendedienst
Greta

Wenn Greta nicht für das Magazin schreibt, findet ihr sie vermutlich draußen in der Sonne.

Referentin für digitale Kommunikation und Social Media beim DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg Hessen, Standort Frankfurt

Ähnliche Beiträge: