Das DRK-Logo: Die Flagge des Roten Kreuzes, ebenso wie die des Roten Halbmonds und des Roten Kristall, ist ein international anerkanntes Schutzzeichen, das Personal und Objekte in bewaffneten Konflikten entsprechend dem humanitären Völkerrecht schützen soll

Der Weltrotkreuztag am 8. Mai erinnert an dessen Geburtstag an den Gründer der Rotkreuz-Bewegung Henry Dunant

Autorin Susanne

von 

Susanne
,

 am 08.05.2021

Rotkreuz-Bewegung ist die größte humanitäre Organisation der Welt

Das Deutsche Rote Kreuz gehört der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung an, die mit nationalen Gesellschaften in 192 Ländern die größte humanitäre Organisation der Welt ist. Der Motor hinter der Rotkreuzbewegung ist die Freiwillige Hilfe für alle Menschen in Not. Im Fokus steht dabei die Bedeutung ehrenamtlicher Arbeit. Dazu zählt auch die freiwillige Blutspende beim Roten Kreuz, die unzählige Leben rettet.

Der Weltrotkreuztag

Portrait Henry Dunant um 1864

Das Datum dieses inoffiziellen, internationalen Gedenk- und Feiertages geht zurück auf den Geburtstag von Henry Dunant am 8. Mai 1828. Dunant war der Begründer der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Auf der 16. Internationalen Rotkreuz-Konferenz im Jahr 1938 wurde beschlossen, alljährlich einen Tag als Initiative für den Frieden zu begehen. Erst nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurde dann im Jahr 1948 erstmals am 8. Mai der damals noch so genannte „Internationale Tag des Roten Kreuzes“ begangen, der dann 1984 endgültig „Weltrotkreuztag“ benannt wurde. Einen Abriss der Geschichte des Roten Kreuzes kannst du hier nachlesen.

Eine der Säulen, auf denen auch die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes fußt, ist neben der Tätigkeit der rund 180.000 hauptamtlich Beschäftigten ebenso das Engagement von mehr als 443.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den DRK-Bereitschaften, der Wohlfahrts- und Sozialarbeit, dem Jugendrotkreuz, der Bergwacht und der Wasserwacht.

Übrigens: Der Deutsche Rote Kreuz e.V. – der Dachverband von 19 DRK-Landesverbänden und dem Verband der Schwesternschaften vom DRK – feiert in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen! Er wurde am 25. Januar 1921 in Bamberg in Bayern gegründet.

Zu Leitbild und Leitsatz des Deutschen Roten Kreuzes

Wir vom Roten Kreuz sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der internationalen Rotkreuz und Rothalbmondbewegung, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen unterschiedslos Hilfe gewährt, allein nach dem Maß ihrer Not. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.“ (Quelle: www.drk.de)

Aus dem Leitbild des Deutschen Roten Kreuzes

Blutspende - ein Zeichen von Menschlichkeit und Solidarität

Portrait Prof. Dr. Torsten Tonn

Auch unsere Blutspendedienste können ihr Ziel, Patienten optimal mit Arzneimitteln aus menschlichem Blut zu versorgen und diese Patientenversorgung an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr sicherzustellen, nur in enger Allianz mit Hunderttausenden freiwilliger Blutspenderinnen und –spender erreichen. Sie übernehmen Verantwortung für Menschen in ihrer jeweiligen Heimatregion, genauso wie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in Gemeinden, Städten, Landkreisen, Behörden oder Firmen, die beispielsweise Räume zur Verfügung stellen oder sich an der Organisation von Blutspendeterminen beteiligen.

Prof. Dr. med. Torsten Tonn, Medizinischer Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost: „Das ehrenamtliche Engagement ist in der heutigen Zeit leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Umso mehr muss man das beständige Engagement unserer vielen Blutspenderinnen und Blutspender und der zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfer auf den Terminen würdigen. Für dieses selbstlose Engagement möchte ich allen ganz persönlich danken.“

Mitmachen kann jeder, der anderen Menschen helfen will

Wenn du dich auch gern untern dem Dach des Deutschen Roten  Kreuzes engagieren und Teil dieser weltweiten Bewegung werden möchtest, freuen wir uns auf deine Unterstützung. Diese kann auch zeitlich begrenzt im Rahmen eines Projektes erfolgen. Über das Ehrenamt beim DRK kannst du dich hier informieren. 

Und wenn du dich als Blutspender oder Blutspenderin engagieren möchtest: In Deutschland werden täglich rund 15.000 Blutspenden für die Patientenversorgung benötigt. DRK-Blutspendetermine gibt es auch in deiner Nähe. Alle Termine und die Möglichkeit zur Terminreservierung findest du hier. 

Mitmachen kannst du auch bei unserer Kampagne „It’s a match!". Informationen dazu erhälst du auf der Kampagnen-Website. 

. . .

Fotos:

Die Flagge des Roten Kreuzes, ebenso wie die des Roten Halbmonds und des Roten Kristall, ist ein international anerkanntes Schutzzeichen, das Personal und Objekte in bewaffneten Konflikten entsprechend dem humanitären Völkerrecht schützen soll.

Portrait Henry Dunant, circa um 1864: ©DRK/Frederic Boissonnas

Portrait Prof. Dr. med. Torsten Tonn: ©DRK-Blutspendedienst Nord-Ost


Autorin Susanne
Susanne

Liebt als gebürtige Kielerin Wind und Meer und freut sich, dass sie auf vielen Terminen zum Thema Blutspende in Hamburg und Schleswig-Holstein Land und Leute immer besser kennenlernt.

Pressereferentin beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am Standort in Lütjensee, Schleswig-Holstein

Ähnliche Beiträge: