Blutspender aus Hamburg gewinnt E-Bike bei Verlosung vom DRK-Blutspendedienst

Gelungene Überraschung: Blutspender aus Hamburg gewinnt E-Bike

Autorin Susanne

von 

Susanne
,

 am 24.11.2020

Glücklicher Gewinner beim Blutspendetermin in Hamburg-Wandsbek

Die Überraschung war gelungen: Bei der jüngsten Wandsbeker Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes im Gebäude des DRK-Kreisverbandes Hamburg Nordost erhielt Blutspender Petar Lazarov direkt nach dem Einlass in die Spenderäumlichkeiten die freudige Nachricht. Der 28-jährige ist einer der Gewinner einer E-Bike Verlosungsaktion des DRK-Blutspendedienstes. Von Ende August bis Anfang Oktober 2020 konnten Spenderinnen und Spender bei allen DRK-Blutspendeterminen in Hamburg und Schleswig-Holstein an der Gewinnaktion teilnehmen.

„Mit der Verlosung wollten wir im Spätsommer einen zusätzlichen Spendeanreiz schaffen, um den hohen Bedarf an Blutpräparaten in den Kliniken auch in Pandemiezeiten decken zu können“, erklärt Kerstin Petersen, Öffentlichkeitsreferentin beim DRK-Blutspendedienst. Nun konnte sie Petar Lazarov mit seinem Gewinn eine große Freude bereiten.

„Ehrlich gesagt habe ich vorher noch nie irgendetwas gewonnen. Ein neues Fahrrad kann ich sehr gut brauchen, denn gerade in der Corona-Zeit fahre ich immer mit dem Rad zur Arbeit“, so Lazarov, der als Angestellter im Einzelhandel beschäftigt ist.

Der gebürtige Mazedonier hat in Deutschland schon drei Mal Blut gespendet

Seit Februar 2017 ist Lazarov, der ursprünglich aus Mazedonien stammt, in Deutschland. Drei Blutspenden hat er in diesem Jahr bereits in  Hamburg-Wandsbek geleistet und damit gerade in der äußerst schwierigen Zeit der Corona-Pandemie wichtige Hilfe für solche Patienten geleistet, die oftmals an chronischen Erkrankungen leiden und regelmäßig auf Bluttransfusionen angewiesen sind. Seine zweite Blutspende Mitte September hatte ihm das Glückslos beschert.

Hamburger Blutspender Petar Lazarov gewinnt E-Bike

Leben zu retten steht an erster Stelle

In erster Linie spende ich Blut nicht für Geld oder Ruhm, das größte Dankeschön ist es, zu wissen, dass ich mit diesem geringen Aufwand jemandem das Leben retten kann. Mit meiner Blutspende kann ich bewirken, dass jemand den nächsten Tag erleben kann, was seinen Liebsten Freude bringt und ein Lächeln in ihre Gesichter zaubert. Das ist für mich Inspiration und die größte Motivation“.

Petar Lazarov
Mehrfacher Blutspender

Die nächste Blutspendeaktion beim Kreisverband in Hamburg-Wandsbek findet im Dezember statt. Da sind die 56 Tage, die zwischen zwei Spenden liegen müssen, für Petar Lazarov noch nicht verstrichen. Der darauffolgende Wandsbeker Spendetermin liegt im Januar 2021. Vielleicht kommt Petar Lazarov an diesem Tag bereits mit dem neuen Fahrrad zum Blutspenden in die Gustav-Adolf-Straße…

Wenn du auch Blutspenden möchtest, suche dir hier einen passenden Termin und reserviere dir die gewünschte Spendezeit.

Als weitere Gewinnerin steht Andrea Paulsen aus Eddelak fest

Für die Gastronomin aus dem Kreis Dithmarschen brachte im Herbst 2020 die insgesamt 30. Blutspende ihres Lebens das Gewinnerlos. Die 47-Jährige besucht bereits seit vielen Jahren regelmäßig die DRK-Blutspendetermine in Eddelak, ihre 31. Spende leistete sie beim jüngsten Spende

Matthias Schlüter und die DRK-Ortsvorsitzende Anke Theißen gratulieren Gewinnerin Andrea Paulsen (mitte)

termin Anfang Dezember. „Das neue E-Bike ist ein Gewinn für die ganze Familie. Auch mein Sohn und meine Mutter nutzen es,“ freut sich Andrea Paulsen, die gemeinsam mit ihrer Mutter „Suhr’s Gasthof“ in Eddelak betreibt. Und gerade in diesem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr kommen die Fahrräder bei Familie Paulsen besonders oft zum Einsatz. „In der Gastronomie konnten wir ja über viele Wochen gar nicht arbeiten. Da sind wir jeden Tag Fahrrad gefahren und haben sogar zwei Fahrradurlaube gemacht, in denen wir rund 50 Kilometer pro Tag gefahren sind. Rund um Dithmarschen und einmal Richtung Hamburg“.

Der unerwartete Gewinn ist für Andrea Paulsen eine große Freude, vom Blutspenden ist sie aber sowieso überzeugt und wird auf jeden Fall weiterhin die Spendetermine besuchen. „Es ist dort immer eine so nette Atmosphäre und man fühlt sich gut aufgehoben. In der Vorweihnachtzeit war ich jetzt allerdings das erste Mal beim Blutspenden, denn normalerweise ist dies für uns in der Gastronomie die arbeitsreiche Zeit der Weihnachtsfeiern. Aber auch die können ja in diesem Jahr leider nicht wie üblich stattfinden“, so Paulsen. Von ihrem Engagement als Blutspenderin lässt sie sich durch die Corona-Pandemie aber nicht abbringen.

. . .

Matthias Schlüter vom DRK-Blutspendedienst und die DRK-Ortsvorsitzende Anke Theißen gratulieren Gewinnerin Andrea Paulsen (Mitte) zum neuen E-Bike

Foto: E. Stollberg


Autorin Susanne
Susanne

Liebt als gebürtige Kielerin Wind und Meer und freut sich, dass sie auf vielen Terminen zum Thema Blutspende in Hamburg und Schleswig-Holstein Land und Leute immer besser kennenlernt.

Pressereferentin beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am Standort in Lütjensee, Schleswig-Holstein

Ähnliche Beiträge: