Logo, Titelbild Kampagne It's a match, Portraits, Fotos Spender Empfänger

„Ich bin das perfekte Match“: Mit seiner Blutgruppe Null Rhesus negativ rettet Jens Mundt seit dem Sommer 2020 Menschenleben

Autorin Susanne

von 

Susanne
,

 am 09.04.2021

Blutspenderinnen und Blutspender retten jeden Tag Menschenleben. Verbindendes Element bei einer Bluttransfusion ist dieselbe Blutgruppe, die Blutspender und -empfänger miteinander vereint. Unsere Kampagne „It’s a match!“ lässt nicht nur Lebensretter zu Wort kommen, sie gibt auch den Patienten eine Stimme und ein Gesicht, die dank Bluttransfusionen zum Beispiel einen Unfall überlebt haben oder trotz einer schweren Erkrankung wieder positiv in die Zukunft schauen können. Sie alle machen Mut und können noch mehr Menschen zum Spenden motivieren. Hier erzählen wir ihre bewegenden Geschichten.

Seine Blutgruppe macht Jens Mundt zum Universalspender

Blutspender Jens Mundt bei der Hb-Wert Bestimmung vor der Blutspende

Erst seit einigen Monaten kennt Jens Mundt aus Itzehoe in Schleswig-Holstein seine Blutgruppe: Null. Weiteres, bedeutsames Blutgruppenmerkmal: Rhesusfaktor ‚negativ‘. Damit zählt der 49-Jährige zu den lediglich 6 % der Bevölkerung in Deutschland, die Träger ebendieser Blutgruppe sind. Sollte Jens Mundt irgendwann in seinem Leben einmal selbst auf eine Bluttransfusion angewiesen sein, dann ist er davon abhängig, dass es vorher genügend Spender mit seiner Blutgruppe gab. Auf der anderen Seite kann er als Spender Patienten aller anderen Blutgruppen helfen. Denn Null Rhesus negativ ist die einzige Blutgruppe, die nicht blutgruppengleich transfundiert werden muss, sondern die für Empfängerinnen und Empfänger jeder anderen Blutgruppe eingesetzt werden kann.

Erfahren hat Jens Mundt seine Blutgruppe einige Wochen nach seiner ersten Blutspende. Und das liegt noch nicht lange zurück. „In meinem Berufsalltag als Teammanager bin ich oft sehr eingespannt und viel unterwegs. ‚Corona‘ hat mich dann ins Homeoffice versetzt, ich hatte mehr Zeit und wollte unbedingt soziale Projekte in Angriff nehmen“. Ehrenamtlich engagiert war der Itzehoer bereits unter anderem bei der Hilfe für Obdachlose in Hamburg. Auf das Thema Blutspende wurde er durch eine Terminankündigung in der lokalen Tageszeitung aufmerksam. „Ich bin zwar schon seit einiger Zeit als Stammzellspender registriert, aber bislang hatte mir immer der Anstoß dafür gefehlt, selbst einmal zur Blutspende zu gehen. Als ich dann darüber las und sah, dass man sich ganz unkompliziert online einen Spendetermin reservieren kann, da habe ich nicht mehr lange überlegt, sondern mich kurzerhand angemeldet“, erinnert sich Jens Mundt und gesteht gleichzeitig, dass er vor der ersten Spende ein wenig aufgeregt war. Das war im Juni 2020.

Mittlerweile hat Jens Mundt seine 3. Blutspende hinter sich - jedes Mal völlig ohne Probleme

„Leben retten – das geht doch gar nicht einfacher, als mit einer Blutspende. Und nun, mit dem Wissen, eine sehr seltene Blutgruppe zu haben, fühle ich mich sogar noch motivierter, auf diese Weise anderen Menschen zu helfen. Ich bin der perfekte Spender“.

Jens Mundt
Teammanager aus Itzehoe und seit Sommer 2020 Blutspender

Für die Blutspende werben - für Jens Mundt selbstverständlich

Von der Kampagne „It’s a match!“ hat Jens Mundt übrigens über unseren Digitalen Spenderservice erfahren. Als Neuspender mit seiner Geschichte teilzunehmen und dadurch intensiv auf das Thema Blutspende aufmerksam zu machen, war für ihn Ehrensache. Erfahrung mit Auftritten in der Öffentlichkeit hat er nämlich bereits durch eines seiner Hobbies: Über eine Agentur lässt er sich als Komparse für Auftritte in Fernsehproduktionen oder auch Werbespots vermitteln. Warum nicht auch auf diese Weise für die Blutspende werben? Vielleicht ist das im ersten Moment nicht ganz so spannend, wie seine Auftritte neben bekannten Schauspielerinnen und Schauspielern in Krimis, die in seiner Heimat Norddeutschland gedreht werden. Aber was gibt einem ein besseres Gefühl, als das Wissen ein „match“ zu sein und mit dem Einsatz als Blutspender Leben gerettet zu haben…

Willst du mehr über unsere Kampagne "It's a match!" erfahren? Hier geht es zur Kampagne.

. . .

Fotos im Beitrag: © S.v.Rabenau/DRK-Blutspendedienst


Autorin Susanne
Susanne

Liebt als gebürtige Kielerin Wind und Meer und freut sich, dass sie auf vielen Terminen zum Thema Blutspende in Hamburg und Schleswig-Holstein Land und Leute immer besser kennenlernt.

Pressereferentin beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am Standort in Lütjensee, Schleswig-Holstein

Ähnliche Beiträge: