im Hochzeitskleid auf der Blutspendeliege

Mit Brautkleid und Anzug auf dem Blutspendetermin

Greta Zicari DRK-Blutspendedienst

von 

Greta
,

 am 14.02.2021

Zum Valentinstag möchten wir euch eine unserer romantischsten Geschichten neu erzählen.
Im Brautkleid und mit Anzug zum Blutspendetermin: Das erleben unsere Spender auch nicht jeden Tag. Am 17. Mai 2019 erschienen Andrea und Arthur Desler, das frisch verheiratete Hochzeitspaar, auf einem Blutspendetermin in Baden-Würrtemberg. Wir haben mit der 25-jährigen Braut Andrea Desler über diesen besonderen Tag gesprochen.

Auf die Idee an ihrem Hochzeitstag zur Blutspende zu gehen, ist das junge Brautpaar gekommen, da sie sich beim Blutspenden kennengelernt haben. Seitdem ist das Spenden ein gemeinsames Hobby der beiden und so wollten sie auch an ihrer Hochzeit gemeinsam die gute Tat vollbringen. Nach der Trauung im Standesamt ging es also mittags zur Blutspende. Dafür hatte Andrea Desler extra nach Blutspendeterminen in der Nähe gesucht. In Biberach, wo die beiden sich kennengelernt haben, gab es an dem Tag keinen Termin, dafür aber im 30-minuten-entfernten Neufra (Riedlingen, Kreis Biberach). „Ich war so froh, dass es einen passenden Termin gab“, erzählte Andrea Desler glücklich.

 

Beim Blutspenden kennengelernt

 

Die beiden hatten sich auf einem Blutspendetermin im Mai 2014 kennengelernt. Diese Begegnung wäre beinahe nicht zu Stande gekommen, erzählt die junge Braut, denn eigentlich wollte sie mit einer Freundin Blut spenden, die sie jedoch versetzt hatte. Da Andrea Desler sich allerdings am darauffolgenden Tag ein Piercing stechen lassen wollte, entschied sie sich spontan alleine zu gehen. Schließlich gibt es nach einem frischgestochenen Piercing eine Wartezeit von vier Monaten. Auf dem Blutspendetermin traf sie dann einen guten Freund, der wiederum mit einem Kumpel, nämlich Arthur Desler, gekommen war. Andrea Desler stand hinter ihnen in der Schlange und später trafen sie sich auch im Ruhebereich wieder. Am Termin selbst haben die beiden noch nicht viel miteinander gesprochen, aber Andrea Desler wusste sofort, dass sie den jungen Mann wiedersehen wollte, weshalb sie ihren gemeinsamen Freund bat, sie miteinander in Kontakt zu bringen.

Fünf Jahre später  sind sie verheiratet und der gemeinsame Freund war ihr Trauzeuge. Eben dieser Freund war es auch, der Arthur Desler auf das Thema Blutspende aufmerksam gemacht hat und ihn zu seiner ersten Spende mitgenommen hat. Andrea Desler ist wiederrum durch einen Blutspendetermin in ihrer Berufsschule auf das Thema aufmerksam geworden. Damals war sie allerdings erst 17 Jahre alt und durfte somit noch nicht spenden, aber hat es sich dann fest vorgenommen und mit 19 Jahren das erste Mal gespendet.

 

Zur Blutspende kommt das Paar um anderen Menschen zu helfen. Erst kürzlich hatten sie in ihrem eigenen familiären Umfeld einen Krebsfall miterlebt und dies hat ihnen „die Augen dafür geöffnet“, wie wichtig Blutspenden gerade auch im Kampf gegen Krebs ist. Die junge Braut erklärt, dass sie vorher nicht wusste, wie viel Blut für Krebspatienten benötigt wird und nun noch viel überzeugter Blut spendet. Arthur Desler fühlt sich zudem nach seinen Blutspenden immer fitter, was für ihn eine zusätzliche Motivation zum Blutspenden ist.  

 

Die Zukunft bleibt romantisch, denn nach der Hochzeitsreise nach Südtirol steht als nächstes ein Jubiläum an. Andrea Dresler hat an ihrem Hochzeitstag zum 23. Mal gespendet, Arthur Dresler zum 24. Mal. Er wird bei der nächsten Spende einmal aussetzen, denn ihre jeweils 25. Spende wollen sie gemeinsam ablegen. Wir sind gerührt von dieser schönen Geschichte und freuen uns, Teil dieses besonderen Tages im Leben der Deslers zu sein. Wir wünschen dem jungen Paar alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

 

. . .
Greta Zicari DRK-Blutspendedienst
Greta

Wenn Greta nicht für das Magazin schreibt, findet ihr sie vermutlich draußen in der Sonne.

Referentin für digitale Kommunikation und Social Media beim DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg Hessen, Standort Frankfurt

Ähnliche Beiträge: