Angelo Galletto - ehrenamtlicher Helfer beim DRK

„Das DRK ist mein Ding!“

Junge Leute im Ehrenamt - Willkommen bei der Blutspende
Autor Eberhard O. Brachhold

von 

Eberhard
,

 am 18.09.2020

Müllheim (eob)   -   Als Kind war Angelo Galletto eher der Einzelgänger. 1995 in Müllheim südlich von Freiburg im Breisgau mit italienischen und deutsch-französischen Wurzeln geboren, hatte er nie einen großen Freundeskreis. Wenn die anderen Lausbuben Fußball spielten und wilde Abenteuer erlebten, blieb er lieber für sich und verkroch sich in seine eigene, kleine Welt. Heute mag man das dem jungen, sympathischen Mann gar nicht glauben, wenn er an der Blutspende-Anmeldung sitzt und strahlt: „Guten Tag. Willkommen bei der Blutspende!“

Angelo Galletto beim Empfang

‚Klick‘ gemacht hat es bei dem Eigenbrötler mit 14 Jahren in der Realschule. Hier wurden Freiwillige für den Schulsanitätsdienst gebraucht. Das war toll: Bereit sein zur Hilfe für andere, Verantwortung übernehmen … Angelo hatte die Bestimmung gefunden, die zu seinem ruhigen Wesen mit Ordnung und Struktur passte. Er wurde Mitglied im Jugendrotkreuz, machte einen Ersthelfer-Kurs und hatte in der 10. Klasse als Frontmann der Schulsanitäter schon rund 12 Mitschüler um sich geschart.

„Mehr als nur Pflaster kleben“

„Im DRK macht man viel mehr als nur Pflaster kleben“, erklärt Angelo. Hier geht es um den ganzen Menschen mit allen Facetten. Im sozialwissenschaftlichen Gymnasium interessiert er sich für Psychologie, Pädagogik und Sozialmanagement. Es reift der Entschluss, eine Ausbildung in sozialer Berufsausrichtung zu machen. Doch erstmal sollte es anders kommen: Angelo jobbt im Drogeriemarkt als Aushilfe, kümmert sich um die Multimedia-Abteilung, sitzt an der Kasse, macht „einfach alles“. 2018 beendet er seine Lehre zum Einzelhandelskaufmann.

Engagement für den Nächsten als menschliche Grundhaltung

Heute ist Angelo Galletto hauptberuflich als Disponent bei der Hausnotruf- und Servicezentrale des DRK Kreisverbandes Müllheim angestellt. „Das DRK ist mein Ding!“, lacht Angelo, der auch seine Freizeit dem Dienst am Nächsten widmet. Bei der Sommerfreizeit für Senioren oder am Hütten-Wochenende mit dem Jugendrotkreuz ist sein Einsatz gleichermaßen gefragt. „Jung und Alt sind im DRK zusammen“, freut er sich und versteht sein Engagement als menschliche Grundhaltung. Sieben Mal im Jahr sitzt er ehrenamtlich an der Anmeldung der Blutspendetermine des DRK rund um Müllheim.

„Es muss sich für das Leben lohnen“

„Leben retten bedeutet mehr“, ist sich Angelo sicher und möchte seine Ideale teilen: „Ich mache das alles für mich, vor allem aber für andere. Es muss sich für das Leben lohnen“. Er weiß: „Die Hilfe des DRK wird kontinuierlich gebraucht. Hier kann ich positiv in der Gesellschaft wirken, mich einbringen und meinen Horizont erweitern“. Wenn der Blutspendedienst beim nächsten Mal in Müllheim Station macht, wird Angelo Galletto wieder Spendewillige an der Anmeldung empfangen: „Willkommen bei der Blutspende!

Info

Bei allen Blutspendeterminen des DRK-Blutspendedienstes sind ehrenamtliche Helferinnen und Helfer beteiligt, z. B. zur Registrierung der Blutspender bei der Anmeldung / Verpflegung der Blutspender / Betreuung der Blutspender nach der Spende / Begleitung von Neuspendern / Durchführung von Ehrungen / Werbung und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort.

Wer bei der Blutspende helfen möchte, ist jederzeit willkommen. Die ehrenamtliche Mitarbeit ist nicht an ein bestimmtes Zeitkontingent oder die Verbandszugehörigkeit gebunden. Informationen erhalten Sie entweder direkt auf den Blutspendeterminen oder über Ihren DRK-Kreisverband bzw. Ortsverein. Ansprechpartner erfahren Sie auch über die kostenfreie Hotline des DRK-Blutspendedienstes: 0800 11 949 11.

Angelo Galletto am Anfang bei der Blutspende

 

. . .

Text / Foto: Eberhard O. Brachhold


Autor Eberhard O. Brachhold
Eberhard

Nach dem Motto „Bleibendes über den Tag hinaus“ an Konzepten für nachhaltige Vorhaben interessiert.

Koordinator Ehrenamt und Sonderprojekte beim DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg – Hessen.

Ähnliche Beiträge: