Evi Schumacher auf einer Blutspendeliege

Evi Schumacher leistete in Kiel ihre 100. Blutspende

40 Jahre Einsatz für das DRK
Autorin Susanne

von 

Susanne
,

 am 29.05.2020

Mit ihrem Engagement will die 56-Jährige vor allem in den sozialen und kulturellen Austausch fördern.

Mit 16 Jahren bin ich in meiner früheren Heimat im nordrheinwestfälischen Kreis Viersen ins DRK eingetreten und war zunächst Mitglied im Jugendrotkreuz“, berichtet Evi Schumacher beim Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes in der Businesslounge der Kieler Sparkassen-Arena. Hier ist die heute in Schönkirchen vor den Toren der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt lebende Mittfünfzigerin an diesem Tag nicht nur die Leiterin des ehrenamtlichen Blutspende-Betreuungsteams, vielmehr ist sie auch eine ganz besondere Jubilarin: zum 100. Mal nimmt Evi Schumacher selbst auf einer der Spenderliegen Platz, um sich innerhalb weniger Minuten einen halben Liter Blut entnehmen zu lassen, mit dem sie überlebenswichtige Hilfe für Patienten in ihrer eigenen Heimatregion leistet. 
Einer ihrer ersten Einsätze für das DRK sei damals die Begleitung eines Blutspendetermins gewesen, seitdem habe sie ihrer ersten Spende, die sie dann kurz nach ihrem 18. Geburtstag abgeben durfte, geradezu entgegengefiebert. „Die Blutspende bedeutet für mich, dass ich lebend ein Organ für andere Menschen spenden kann. Dieser Gedanke motiviert mich immer wieder von Neuem“, erläutert Evi Schumacher, „außerdem tut es nicht weh und meinem eigenen Körper gut.“ Vier Mal pro Jahr, für Frauen die maximal zulässige jährliche Spendenanzahl, nutzt Schumacher die Möglichkeit zur Blutspende. „Am liebsten würde ich noch öfter spenden, aber das geht ja leider nicht.

Evi Schumacher (3. von rechts) mit ihrem Ehrenamtsteam und Mitarbeitern des DRK-Blutspendedienstes an der Spenderanmeldung

Evi Schumachers Engagement beim DRK geht jedoch seit Langem weit über die reine Blutspende hinaus. In Teilzeit in der Servicestelle Ehrenamt beim DRK-Kreisverband Kiel tätig, leitet sie seit vielen Jahren den Blutspende-Betreuungsdienst. Schumachers Team besteht heute aus rund 25 Ehrenamtlern, die in Kiel circa 30 Spendetermine jährlich begleiten. Bei den Spendeaktionen – darunter auch zahlreiche in mehreren Kieler Unternehmen – besetzt das Ehrenamts-Team die Stationen Spenderregistrierung, Betreuung nach der Blutspende, sowie die Vorbereitung und die Ausgabe des Spenderimbiss‘. 
Unser Team besteht aus freiwilligen Helferinnen und Helfern zwischen 15 und 74 Jahren. Alle haben gemeinsam, dass sie in der Gemeinschaft anderen Menschen helfen und soziale Kontakte pflegen wollen“, berichtet Evi Schumacher. Besonders in den letzten Jahren habe sich inhaltlich unter ihrer Leitung viel getan. Zahlreiche Menschen, die seit 2015 als Geflüchtete nach Deutschland kamen, hätten sich an sie gewandt, weil sie sich in die Gemeinschaft einbringen wollten und den Austausch mit den Menschen in ihrem Gastland gesucht hätten. „Heute sind wir ein Multi-Kulti-Team, das aus vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten besteht, die sich untereinander und die Menschen, für die sie sich einsetzen, in hohem Maße wertschätzen. Diesen Zusammenhalt zu spüren erfreut mich immer wieder“, so Schumacher. 

Jan-Cay von Appen vom DRK-Blutspendedienst überreicht Evi Schumacher Blumen und ein Geschenk anlässlich ihrer 100. Spende

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie konnten die jungen Teammitglieder viele Einsätze übernehmen, um diejenigen, die aufgrund ihres höheren Alters zur Risikogruppe gehörten, zu entlasten. Gemeinsam hat das Blutspende-Betreuungsteam in Kiel die ersten Monate der Pandemie vorbildlich gemeistert. Evi Schumacher wird weiterhin den Austausch untereinander fördern – und sie wird weiterhin selbst Blutspenden. „Die 150 Blutspenden will ich auf jeden Fall vollmachen“, kündigt sie an. Das kann Evi Schumacher mit ihrem regelmäßigen Einsatz schon in den kommenden zwölf bis 13 Jahren schaffen!

. . .

Alle Fotos: ©DRK-Blutspendedienst


Autorin Susanne
Susanne

Liebt als gebürtige Kielerin Wind und Meer und freut sich, dass sie auf vielen Terminen zum Thema Blutspende in Hamburg und Schleswig-Holstein Land und Leute immer besser kennenlernt.

Pressereferentin beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am Standort in Lütjensee, Schleswig-Holstein

Ähnliche Beiträge: