DRK-Blutspende, Elbfitness

Sportler spenden Blut

Im "Elbfitness" in Geesthacht finden regelmäßig Blutspendetermine statt
Autorin Susanne

von 

Susanne
,

 am 29.05.2020

Premiere einer Blutspendeaktion war in dem Sport- und Gesundheitszentrum im schönen Kreis Herzogtum Lauenburg (Schleswig-Holstein) im Januar 2019.

Gymnastik, Zumba oder Yoga – das sind die Kurse, die üblicherweise in den Trainingsräumen des Sport- und Gesundheitszentrums Elbfitness in Geesthacht stattfinden. Im Januar 2019 wurde einer der Kursräume erstmalig für einen Nachmittag zur DRK-Blutspendezentrale umgebaut.

Im Vorfeld der Spendeaktion hatte das Elbfitness-Team um Studioleiter Clemens Müller und Trainerin und Marketing-Mitarbeiterin Jessica Schöpf in den sozialen Medien, mit Flyern und durch Mund-zu-Mund Propaganda erfolgreich für den Spendetermin geworben: von den über 60 Blutspenderinnen und –spendern des Tages waren 23 zum ersten Mal als Spender dabei. „Das Thema Gesundheit steht für uns an oberster Stelle. Eine Blutspendeaktion wie diese passt somit optimal in unser Studiokonzept“, so Clemens Müller.

 

Gerade wer sportlich aktiv lebt, erfüllt meist die gesundheitlichen Voraussetzungen dafür, eine Blutspende leisten zu können und verträgt diese auch sehr gut. Der kurze Gesundheitscheck, der mit jeder Spende durchgeführt wird, stellt außerdem gerade auch für Sportinteressierte eine interessante Serviceleistung dar. Denn vor jeder Blutspende stehen die Messung des Blutdrucks, der Körpertemperatur und die Ermittlung des Hämoglobinwertes im Blut. Das entnommene Blut wird darüber hinaus auf bestimmte Antikörper und Infektionserreger untersucht, so wie  bei Erstspendern die Blutgruppe bestimmt.

Sport und Blutspenden passt prima zusammen. Mein Tipp um den Kreislauf nicht zu sehr zu belasten: erst der Sport, dann die Spende“.

Jessica Schöpf
Trainerin im Elbfitness und Blutspenderin

Während der Corona-Pandemie müssen die Blutspendeaktionen im Elbfitness ausgesetzt werden. Die Teams von Elbfitness und DRK-Blutspendedienst freuen sich aber darauf, diese hoffentlich 2021 wieder fortführen zu können. „Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist auch die Stärkung des Immunsystems ein wichtiges Thema. Ein sportlich aktives Leben kann hier einen wertvollen Beitrag leisten“, sagt Jessica Schöpf, die die Blutspende in ihrem Fitness-Center so schnell wie möglich wieder aktiv unterstützen will.

. . .
Autorin Susanne
Susanne

Liebt als gebürtige Kielerin Wind und Meer und freut sich, dass sie auf vielen Terminen zum Thema Blutspende in Hamburg und Schleswig-Holstein Land und Leute immer besser kennenlernt.

Pressereferentin beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am Standort in Lütjensee, Schleswig-Holstein

Ähnliche Beiträge: