Frau hält Wärmflasche auf ihrem Bauch zur Linderung von Regelschmerzen

Blutspenden während der Periode - darf ich spenden?

Greta Zicari DRK-Blutspendedienst

von 

Greta
,

 am 02.07.2020

Als Frau darfst Du im Jahr weniger Blut spenden als Männer – dies kann z.B. durch eine Schwangerschaft noch weiter eingegrenzt werden. Häufig werden wir von Spenderinnen gefragt, ob Blutspenden während der Periode möglich ist. Diese und weitere Fragen beantworten wir im folgenden Artikel.

Frauen dürfen vier Mal im Jahr spenden

Warum dürfen Frauen eigentlich weniger spenden als Männer? Bei einer Blutspende verliert der Körper durch das gespendete Blut recht viel Eisen. Obwohl Du als gesunder Mensch über eine natürliche Eisenreserve verfügst, dauert es einige Wochen, bis der Eisenvorrat wieder vollständig aufgestockt ist. Deshalb musst Du, um einen Eisenverlust zu vermeiden, zwischen zwei Blutspenden auch 56 Tage warten. Da das Wiederauffüllen der Eisenspeicher bei Frauen länger benötigt, dürfen Frauen im Gegensatz zu Männern nur vier Mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Bei Männern ist es sechs Mal. Frauen haben biologisch zum einen grundsätzlich ein Risiko für Eisenmangel, zum anderen eine niedrigere Blutmenge. Diese Regelungen sind gesetzlich festgelegt und alle Blutspendedienste müssen sich daran halten. Inwieweit die Regelblutung dies noch weiter einschränkt, erklären wir im Folgenden.

Darfst Du Blut spenden während der Periode?

Blut spenden kannst Du dann, wenn es Dir gut geht.
Um Kreislaufprobleme zu vermeiden, raten wir dir von einer Blutspende während der Menstruation ab, wenn du unter folgenden Beschwerden leidest:

  • Starke Regelschmerzen
  • Krämpfe während der Regelblutung
  • Migräne während der Menstruation
  • Menstruationsbedingte Rückenschmerzen

Generell stellt die Periode aber kein Hindernis zur Blutspende dar. Gelegentlich kann es während der Periode zu Eisenmangel kommen. Der Eisenwert wird vor der Blutspende mit Hilfe des Hämoglobin-Wertes gemessen. Wenn es Dir also gut geht und Du keinen Eisenmangel hast, dann kannst Du auch während Deiner Regelblutung Blut spenden gehen.   

Darfst Du Blut spenden während Du die Pille nimmst?

Apropos Periode, wie sieht es eigentlich mit Blutspenden aus, wenn Du die Pille nimmst? Grundsätzlich gilt: Informiere den Arzt, solltest Du ein bestimmtes Medikament nehmen, denn bei Einnahme gewisser Wirkstoffe können einige Blutbestandteile nicht mehr genutzt werden. Dies gilt sowohl für Erstspender, als auch für Mehrfachspender: Die Medikamente müssen immer wieder angegeben werden. Wenn Du die Pille nimmst, darfst Du problemlos sowohl eine Vollblutspende abgeben, als auch Thrombozyten und Plasma spenden. Auch nach dem Absetzen der Pille musst Du keine Frist beachten.

Noch Fragen zum Thema Blutspenden während der Menstruation?

In unserem Blutspende-Magazin findest Du auch Informationen zu weiteren relevanten Fragen, z.B. wie lange Du mit dem Blutspenden nach einer Schwangerschaft warten musst oder ob Du Sport nach der Blutspende machen kannst.

Wenn darüber hinaus noch Fragen offen sind, ruf gerne unsere kostenlose Blutspende-Hotline an:  0800/11 949 11. Du erreichst unsere Kollegen montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

. . .

©istockphoto.com – eternalcreative


Greta Zicari DRK-Blutspendedienst
Greta

Wenn Greta nicht für das Magazin schreibt, findet ihr sie vermutlich draußen in der Sonne.

Referentin für digitale Kommunikation und Social Media beim DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg Hessen, Standort Frankfurt

Ähnliche Beiträge: