Blutkonserve der seltenen Blutgruppe Bombay.

Bombay: Blutgruppe mit Seltenheitswert

Ein Patient mit der Blutgruppe Bombay kann nur Spenderblut derselben Blutgruppe erhalten
Blutspendedienste Baden-Württemberg – Hessen und Nord-Ost

von 

DRK-Blutspende Team
,

 am 03.02.2018

Sie ist ein sehr seltenes Phänomen, ausgelöst durch einen Gendefekt: Die Blutgruppe Bombay haben nur 20.000 Menschen weltweit. Die meisten davon, das lässt der Name vermuten, in Indien. Die Herausforderung für die Blutspendedienste ergibt sich aus genau dieser Seltenheit. Denn ein Patient mit der Blutgruppe Bombay kann nur Spenderblut derselben Blutgruppe erhalten. Erfahre in diesem Artikel, wie wir uns darauf vorbereiten, dass ein Patient diese seltene Blutgruppe hat und dringend Spenderblut benötigt.

Bombay-Blutgruppe birgt Herausforderungen

Bevor ein Patient mit einer Bluttransfusion behandelt werden kann, muss dessen Blutgruppe bestimmt werden. Denn egal ob geplante Operation oder dringender Notfall nach einem Unfall: Für die Gesundheit des Patienten ist unerlässlich, dass er eine verträgliche Blutkonserve erhält. Die wichtigsten Merkmale von Spender- und Empfängerblut müssen übereinstimmen. Eine besondere Herausforderung stellen seltene Blutgruppen dar, beispielsweise der Bombay-Phänotyp.

Blutgruppen-Test auf drei Systeme

In Deutschland wird bei Blutspenden routinemäßig nur auf drei Blutgruppensysteme getestet: das AB0-, das Rhesus- und das Kell-System. Die Antigene dieser drei Blutgruppen würden häufiger zu einer besonders starken Immunantwort führen, würde das Blut des Empfängers sie selbst nicht enthalten. Bei den übrigen Blutgruppensystemen, die in der Blutgruppen-Verteilung eine untergeordnete Rolle spielen, erfolgt überwiegend keine so starke Immunabwehr.

Jeder Mensch besitzt ein ganz bestimmtes Blutgruppenmuster, das durch die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) bestimmt wird. Doch welche Blutgruppen gibt es? Die drei bekanntesten Blutgruppensysteme sind das AB0- und das Rhesus-System. Neben diesen beiden existieren noch weitere 34 Blutgruppensysteme mit mehr als 340 Antigenen.

Sonderfall Blutgruppe Bombay

Patienten mit der Hh-Antigen-Blutgruppe Bombay hingegen haben Antikörper gegen alle roten Blutkörperchen (Erythrozyten) der Blutgruppen A, B, AB und 0. Sie können nur Spenderblut (oder Eigenblut) mit Erythrozyten der Blutgruppe Bombay (0h) erhalten, da es sonst zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen kann. Eine große Herausforderung, gerade weil diese Blutgruppe so selten ist. In Europa hat nur ein einziger von einer Million Menschen die Blutgruppe Typ Bombay. Folglich sind Blutreserven rar.

Aufwändige Sicherstellung einer lückenlosen Versorgung

In Baden-Württemberg und Hessen gibt es derzeit fünf bekannte Spender der Blutgruppe Bombay. Diese sind über beide Bundesländer verstreut und werden in dringenden Fällen kontaktiert, um zu einem bestimmten Zeitpunkt an einen bestimmten Ort zu helfen.

„In jedem Fall ist es wichtig, dass die Spender die Bedeutung ihrer Blutgruppe und ihres Engagements für die Patienten kennen."

Dr. Christof Weinstock
Leitung der Abteilung Immunhämatologie und Blutgruppenserologie am Institut für Klinische Transfusionsmedizin und Immungenetik Ulm

Für ausreichende Blutreserven stellt sich dennoch ein weiteres Problem: Die Haltbarkeit. Reguläre Blutpräparate (Erythrozytenkonzentrate) sind nur 35 Tage haltbar. Präparate der Bombay-Blutgruppe werden deshalb dem aufwändigen Verfahren der Kryokonservierung im flüssigen Stickstoff bei -196 °C unterzogen. Bei dieser Tiefkühlung altern die Zellen nicht mehr. Durch Zugabe von Glycerol, einem pharmazeutischen Hilfsstoff, wird das Platzen der Zellen verhindert. Mit dieser Methode ist eine Haltbarkeit von zehn Jahren und länger möglich. In Deutschland werden diese sogenannten kryokonservierten Erythrozytenkonzentrate nur an zwei Orten – in Ulm und Hagen – vom DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen und dem DRK-Blutspendedienst vorgehalten.

Weltweites Netzwerk für seltene Blutgruppen

Bei sehr seltenen Blutgruppen ist die Pflege eines weltweiten Netzwerks besonders bedeutsam. Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen koordiniert deshalb die Arbeitsgruppe „Seltene Blutgruppen“ der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) für die drei deutschsprachigen Länder und ist Mitglied in der „Rare Donor Working Party“ der International Society of Blood Transfusion (ISBT). Damit wird die Notfallversorgung auch im internationalen Kontext gewährleistet.

 

Falls Du Fragen zu diesem Thema hast oder unsicher bist, ob Du Blut spenden kannst, steht Dir unsere kostenlose Hotline 0800 11 949 11 zur Verfügung.
Wir freuen uns, Dich bei einem unserer Blutspendetermine begrüßen zu dürfen!

Deine DRK-Blutspendedienste Nord-Ost und Baden-Württemberg - Hessen

 

Häufig gestellte Fragen

Menschen mit der Bombay-Blutgruppe leiden unter einem Gendefekt. Dieser verursacht, dass weder die Vorläufersubstanz/antigen “H“ (also das Antigen der Blutgruppe O), noch die AB Antigene des ABO- Blutgruppensystems gebildet werden. Menschen mit der Blutgruppe Bombay haben somit Antikörper gegen alle roten Blutkörperchen (Erythrozyten) der Blutgruppen A, B, AB und 0 und können deshalb nur Spenderblut mit Erythrozyten der gleichen Blutgruppe erhalten.

Es gibt zahlreiche sehr seltene Blutgruppen, aber eine der seltensten ist die Blutgruppe Bombay. Nur 20.000 Menschen weltweit haben diese Blutgruppe. Oft spielt die Blutgruppen-Vererbung durch die Eltern dabei eine Rolle.

. . .

©istockphoto.com – toeytoey2530


Blutspendedienste Baden-Württemberg – Hessen und Nord-Ost
DRK-Blutspende Team

Hier schreibt das Team der DRK-Blutspendedienste.

Wir beantworten alle Eure Fragen rund um das Thema Blutspende. Neugierig? Schreibt uns an! 

magazin@blutspende.de


Ähnliche Beiträge: