Darf ich mit Tattoo Blut spenden?

Mit meiner Tätowierung zur Blutspende?

Greta Zicari DRK-Blutspendedienst

von 

Greta
,

 am 17.09.2020

Einer der am häufigsten verbreiteten Irrtümer zum Thema Blutspende ist das Thema Tattoos und Blutspende. Im Internet kursiert das Gerücht, wer ein Tattoo hat, darf nicht Blut spenden. Das ist so nicht richtig. Was zu beachten ist, erfahrt ihr in unserem Artikel.

Darf ich Blut spenden, wenn ich ein Tattoo habe?

Die Antwort lautet ganz eindeutig: ja. Allerdings gibt es eine Wartezeit, wenn das Tattoo neu ist. Nach einer frischgestochenen Tätowierung gibt es eine viermonatige Wartezeit.

Warum gibt es eine Wartezeit nach der Tätowierung?

Du hast dir gerade ein frisches Tattoo gestochen und fragst dich jetzt, wieso du vier Monate warten musst? Die Erklärung ist ganz einfach: Wir vom DRK-Blutspendedienst können nicht nachvollziehen, wo und unter welchen hygienischen Bedingungen du dein Tattoo hast stechen lassen und können so eine Entzündung nicht ausschließen. Die Tätowierung an sich stellt nicht das Problem dar, sondern der Fakt, dass deine Haut penetriert wurde. Um sicherzustellen, dass keine Infektion oder Entzündung stattgefunden (wie z.B. Hepatitis) hat, gibt es eine viermonatige Wartezeit. Nach dieser Wartezeit ist z.B. eine Hepatitis-Infektion im Blut sichtbar, sollte es zu einer Ansteckung gekommen sein.

Ich möchte mir ein Tattoo stechen und Blut spenden, was soll ich tun?

Unsere Empfehlung wäre es, noch einmal zum Blutspenden zu kommen, bevor du zum Tätowierer gehst, denn danach musst du erstmal vier Monate warten. Nach Abschluss der vier Monate freuen wir uns, dich wieder begrüßen zu dürfen!

Gilt die Wartezeit auch für Piercings?

Ja, die vier-monatige-Wartezeit gilt auch für Piercings, Ohrringe und Brandings. Solltet ihr euch also neue Ohrlöcher oder ein Piercing gestochen haben, müsst ihr ebenfalls erstmal vier Monate warten.

 

Bildquelle ©iStock.com – LightFieldStudios

. . .
Greta Zicari DRK-Blutspendedienst
Greta

Wenn Greta nicht für das Magazin schreibt, findet ihr sie vermutlich draußen in der Sonne.

Referentin für digitale Kommunikation und Social Media beim DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg Hessen, Standort Frankfurt

Ähnliche Beiträge: