Jeder Blutspender kann sich typisieren lassen

Stammzellspender werden – so einfach geht´s

Blutspendedienste Baden-Württemberg – Hessen und Nord-Ost

von 

DRK-Blutspende Team
,

 am 01.12.2020

. . .

Wozu werden Stammzellspenden benötigt?

Alle 45 Minuten erkrankt ein Mensch in Deutschland neu an Blutkrebs oder an anderen Störungen der Blutbildung – darunter sind viele Kinder und Jugendliche. Bis vor wenigen Jahren gab es keine Heilungsmöglichkeit. Heute ist die Transplantation von Blutstammzellen für viele Patienten eine Behandlungsmethode mit Hoffnung auf Heilung und Leben. Die Übertragung von Stammzellen ist aber erst dann möglich, wenn ein geeigneter kompatibler Spender gefunden wurde – und einen passenden Spender zu finden, ist unglaublich schwer. Denn die Gewebemerkmale von Spender und Patient müssen nahezu vollständig übereinstimmen. Daher wird zunächst in der eigenen Familie nach einem geeigneten Spender gesucht, da hier die Chancen auf eine Übereinstimmung der Gewebemerkmale am höchsten ist. Wird dort kein geeigneter Spender gefunden, muss der Patient auf einen Fremdspender hoffen.

Stammzellenansicht

Die Deutsche Stammzellspenderdatei der DRK-Blutspendedienste

Die Deutsche Stammzellspenderdatei (DSSD) setzt sich seit Anfang der Achtzigerjahre für die Knochenmark- und Blutstammzellspende ein. Die Dateien der DSSD sind in die DRK Blutspendedienste Baden-Württemberg/Hessen und Nord-Ost eingebunden und sehen ihr Ziel darin, für möglichst viele Patienten einen passenden Spender zu finden. Mit Sitz in den Instituten für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie am Universitätsklinikum Frankfurt am Main, Kassel, Mannheim, Lütjensee, Schleswig, Dresden, Cottbus und Ulm sowie im Zentrum für Transfusionsmedizin und Zelltherapie in Berlin, leistet die DSSD einen wichtigen Dienst bei der Gewinnung möglicher Stammzellspender, deren Stammzellen Leukämiepatienten und Patienten mit erkranktem Blutsystem transplantiert werden können. Durch diese Struktur haben unsere Spender den Vorteil, regional betreut zu werden.

Zentrale Register ermöglichen weltweite Vermittlung von Stammzellspendern

Die Stammzellspenderdateien der DRK Blutspendedienste Baden-Württemberg/Hessen und Nord-Ost sind über das ZKRD in ein weltweites Netzwerk von Dateien eingebunden. In Deutschland sind rund 9,2 Millionen typisierte potentielle Spender erfasst und es gibt 27 Stammzellspenderdateien. Alle Dateien melden ihre Daten an das Zentrale Knochenmarkspenderregister (ZKRD) in Ulm, wo täglich Suchanfragen nach passenden Spendern für Patienten aus aller Welt eingehen. Weltweit gibt es ca. 37,6 Mio. Registrierte.

Derzeit spenden jährlich etwa 7.000 deutsche Spender für Patienten auf der ganzen Welt Knochenmark oder Blutstammzellen. Damit wird vielen Patienten eine lebensrettende Behandlung zuteil, die noch vor wenigen Jahren unmöglich war.

Stammzellen spenden bei den DRK Blutspendediensten

Für viele stehen die DRK-Blutspendedienste vor allem für die Vollblutspende. Doch in den Instituten der DRK Blutspendedienste Nord-Ost und Baden-Württemberg/Hessen werden auch andere Spendearten durchgeführt. So ist es möglich, z.B. einzelne Blutbestandteile wie Thrombozyten (Blutplättchen) und Plasma oder auch Stammzellen zu spenden.

Anders als bei der Blutspende sind bei der Stammzellspende die übereinstimmenden Gewebemerkmale die ausschlaggebenden Kriterien für die Ermittlung eines sogenannten genetischen Zwillings, dessen Blutstammzellen das erkrankte Blutsystem eines Patienten ersetzen und neu aufbauen können.

So kannst Du Stammzellspender werden

Stammzellen spenden kann grundsätzlich jede gesunde Person im Alter von 18 bis 60 Jahre, die mindestens 50 kg schwer ist. Um Stammzellspender zu werden, musst Du Dich einmalig typisieren und damit in der Deutschen Stammzellspenderdatei (DSSD) registrieren lassen. Bei der Typisierung wird dem potenziellen Spender eine kleine Menge Blut (10 ml) oder eine Mundschleimhautprobe (Wattestäbchen) entnommen, damit die Gewebemerkmale analysiert werden können. Um Dich typisieren zu lassen, hast Du folgende Möglichkeiten:

  • Typisierungsaktionen der Deutschen Stammzellspenderdatei: Alle Typisierungsaktionen in Deiner Nähe findest du hier.
  • Blutspendetermine: Bei den Blutspendeterminen der DRK Blutspendedienste Baden-Württemberg/Hessen und Nord-Ost werden kostenlose Typisierungen in Verbindung mit einer Blutspende vorgenommen.
  • Typisierungs-Set: Fordere ein Typisierungs-Set der Deutschen Stammzellspenderdatei an und führe die Typisierung bequem von zu Hause durch.

Voraussetzungen für die Typisierung als Stammzellspender

Damit Du Dich als Stammzellspender registrieren lassen kannst, musst Du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alter von 18 bis 55 Jahren für die Typisierung (Stammzellspende im Alter von 18 bis 60 Jahren möglich)
  • noch nicht bei einer anderen Stammzellspenderdatei registriert
  • keine Erkrankungen, durch die für Spender oder Patient ein Risiko bei einer Spende besteht (eine Auflistung der wichtigsten Ausschlussgründe findest Du unter www.stammzellspenderdatei.de/kriterien)

Unterstütze uns finanziell bei der Registrierungstypisierung

Auch wenn Du selbst kein Stammzellspender werden kannst oder bereits typisiert bist und uns zusätzlich unterstützen möchtest, kannst Du auch mit einer Geldspende einen großen Beitrag im Kampf gegen Leukämie leisten. Leider ist für die Typisierung der Stammzellspender in unserem Gesundheitssystem keine Finanzierung vorgesehen. Da aber bei jeder Typisierung Kosten in Höhe von ca. 40 € anfallen, ist die Deutsche Stammzellspenderdatei immer auch auf die finanzielle Unterstützung von außen angewiesen. Denn nur so kann die DSSD eine Registrierung unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten eines jeden potentiellen Spenders ermöglichen und ist dankbar für jede Spende. Wenn auch Du uns finanziell unterstützen möchtest, findest Du alle wichtigen Informationen unter: https://www.stammzellspenderdatei.de/geldspende-engagement/unterstuetzung-als-privatperson

Unterstütze uns im Kampf gegen Blutkrebs, indem Du Dich als Stammzellspender registrieren lässt oder uns bei der Organisation von Typisierungsaktionen hilfst. Denn so kannst Du einen wertvollen Beitrag leisten, damit immer mehr Patienten passende Spender finden. Wenn Du Fragen zum Thema Stammzellspende hast oder wissen möchtest, wo in Deiner Nähe der nächste Blutspendetermin mit Möglichkeit zur Typisierung stattfindet, kannst Du dich an unsere kostenlose Service-Hotline 0800 11 949 11 wenden.

Deine DRK-Blutspendedienste Nord-Ost und Baden-Württemberg/Hessen

Stammzellspende

 

Wie kann ich Stammzellspender werden?
Um Stammzellspender zu werden, musst Du Dich einmalig bei einer Stammzellspenderdatei registrieren lassen. Dazu musst Du zwischen 18 und 55 Jahren alt sein und darfst keine Erkrankung haben, die als Ausschlusskriterium gilt. Für die Registrierungstypisierung werden ca. 10 ml Blut oder ein MSH-Abstrich abgenommen. Anschließend werden Deine Gewebemerkmale an das Zentrale Knochenmarkspenderregister (ZKRD) übermittelt, in dem täglich nach passenden Spendern für Patienten weltweit gesucht wird. Sobald Du als möglicher Spender für einen bestimmten Patienten in Frage kommst, wirst Du von der DSSD wieder kontaktiert.

Was kostet eine Typisierung als Stammzellspender?
Für die Typisierung als Stammzellspender fallen bei der Deutschen Stammzellspenderdatei Kosten in Höhe von 40 € an. Diese musst aber nicht Du als Spender zahlen, sondern die Kosten übernimmt die Deutsche Stammzellspenderdatei, damit eine Registrierung für jeden potenziellen Spender unabhängig von seinen finanziellen Möglichkeiten realisierbar ist. Um dies zu finanzieren, ist die Deutsche Stammzellspenderdatei jedoch auf die finanzielle Unterstützung von außen angewiesen, da in unserem Gesundheitssystem keine Finanzierung für die Typisierung von Stammzellspendern vorgesehen ist.


Blutspendedienste Baden-Württemberg – Hessen und Nord-Ost
DRK-Blutspende Team

Hier schreibt das Team der DRK-Blutspendedienste.

Wir beantworten alle Eure Fragen rund um das Thema Blutspende. Neugierig? Schreibt uns an! 

magazin@blutspende.de


Ähnliche Beiträge: