Checkliste für die erste Blutspende

Erstes Mal Blutspenden? - Checkliste für deine erste Blutspende

Informationen und eine Checkliste für Blutspende-Erstspender
Rebecca Ummeln, Autorin

von 

Rebecca
,

 am 29.05.2020

Du möchtest auch ein Lebensretter werden und das erste Mal Blutspenden? Damit du gut vorbereitet bist, findest du hier wichtige Informationen und eine Checkliste für  Blutspende-Erstspender.

Was müssen Blutspende-Erstspender beachten?

Wenn du das erste Mal Blutspenden gehst, dann solltest du gut vorbereitet sein und ein paar Dinge beachten. Das Wichtigste vorweg: Hab‘ keine Angst, denn Blutspenden tut nicht weh. Halte dir stets vor Augen, aus welchem Grund du das tust. Der kleine Pieks mit der Nadel dauert nur einen Wimpernschlag, den Empfängern hingegen schenkst du mit der Spende kostbare Lebenszeit – vielleicht sogar für viele Jahre. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, denn die Mitarbeiter unseres DRK-Blutspendedienstes sind sehr routiniert und können nachvollziehen, dass Erstspender manchmal ein wenig ängstlich sind. Auf unseren Spendeaktionen wirst du gut betreut!

1. Gesund fühlen

Am Tag der Spende solltest du dich einfach gut fühlen. EineErkältung, Halsschmerzen oder eine Herpesinfektion solltest du lieber auskurieren und zum nächstmöglichen Blutspendetermin erscheinen. Damit schützt du sowohl dich als Spender, als auch die Empfänger der Blutpräparate. Auf jedem Blutspendetermin ist außerdem ein Arzt vor Ort, der die letztendliche Entscheidung darüber trifft, ob ein potentieller Spender an diesem Tag eine Blutspende leisten kann.

2. Alter und Gewicht beachten

In der Richtlinie zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Richtlinie Hämotherapie) ist festgeschrieben, wer Blut spenden darf. Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Blutspende-Erstspender dürfen allerdings nicht älter als 64 Jahre alt sein. Zudem muss der Spender mindestens 50 Kilogramm und maximal 160 Kilogramm wiegen.

3. Was solltest du vor und nach der Blutspende essen und trinken?

Vor der Spende solltest du ausreichend gegessen (am besten fettarme Ernährung) und mindestens 1,5 Liter (Wasser, Tees, Fruchtsäfte) getrunken haben – bitte nicht mit nüchternem Magen zum Blutspendetermin kommen.
Zwölf Stunden vor der Blutspende solltest du keinen Alkohol getrunken haben. Bitte mache diesbezüglich unserem Spendepersonal gegenüber korrekte Angaben. Dies dient deiner eigenen Sicherheit, sowie auch der der Patienten, die eine Bluttransfusion erhalten. Solltest du selbst einmal Patient sein, erwartest du dies ebenso von einem Blutspender.

4. Sport vor der Blutspende

Es wird empfohlen, vor einer Blutspende auf Sport zu verzichten. Auch direkt nach einer Blutspende solltest Du sportliche Anstrengungen vermeiden. Erfahre mehr zu diesem Thema in unserem Magazinartikel "Sport nach der Blutspende".

5. Spende-Check

Du kannst vor der Blutspende den Spende-Check durchführen, um zu prüfen, ob du einige grundlegende Voraussetzungen für eine Blutspende erfüllst. Vor Ort auf dem Spendetermin musst du allerdings in jedem Fall einen Fragebogen ausfüllen, vor der Blutspende Blutdruck, Temperatur und Hämoglobinwert messen lassen und ein kurzes Gespräch mit dem Arzt führen.

6. Weitere Fragen

Wenn du weitere Fragen hast, die das Thema  erstes Mal Blutspenden betreffen, dann kannst du dich unter der Rufnummer 0800-1194911 an die Hotline des DRK-Blutspendedienstes wenden (kostenfrei). Diese ist von Montag bis Freitag erreichbar.

Was musst du mitbringen?

Bei jeder Spende, also nicht nur als Blutspende-Erstspender, musst du immer ein gültiges und amtliches Personaldokument mit Lichtbild (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein im Scheckkartenformat)vorweisen. Prüfe bitte vorher, ob dein Ausweisdokument noch gültig ist.
Unser Tipp: Du hast dich entschieden und wagst dein erstes Mal Blutspenden? Komm nicht allein zum Spendetermin, sondern nimm vorzugsweise deinen Partner/deine Partnerin, einen Freund/eine Freundin oder Bekannte mit zu dem Termin. Bestenfalls ist deine Begleitung ein erfahrener Blutspender oder erfahrene Blutspenderin. Wenn du doch alleine kommst, dann bring dir ein Buch zum Lesen, dein Handy zum Spielen oder Internetsurfen mit, oder unterhalte dich mit anderen Spendern.

Wie lange dauert eine Blutspende beim ersten Mal?

Mit der Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, dem Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens, der kurzen ärztlichen Untersuchung  und der Ruhephase nach der Spende (20 bis 30 Minuten) inklusive Imbiss solltest du eine Stunde für dein erstes Mal Blutspenden einplanen. Die Blutentnahme an sich dauert in der Regel zwischen 5 bis 10 Minuten. Dabei werden insgesamt 500 Milliliter Vollblut entnommen.

Erste Blutspende - Was wird untersucht?

Mit jeder Blutspende wird dein Blut in einem unserer Labore auf bestimmte Infektionserreger untersucht.

Blutgruppenbestimmung

Nach der ersten Blutspende werden einmalig deine Blutgruppe, sowie der dazugehörige Rhesusfaktor bestimmt. Das Ergebnis der Blutgruppenbestimmung erfährst du circa vier Wochen nach dem ersten Mal Blutspenden. Dafür wird dir ein DRK-Blutspenderausweis im praktischen Scheckkarten-Format nach Hause geschickt.
Auf dem DRK-Blutspendeausweis sind alle wichtigen Daten über deine Blutgruppe gespeichert. Trage diesen am besten immer bei dir. Als Besitzer dieser Karte kann dir im Notfall bei einer Bluttransfusion schneller geholfen werden und gleich die passende Blutkonserve ausgewählt werden kann.
Hier findest Du noch mehr Wissenswertes zum Thema Blutgruppen.

Gesundheits-Check

Ein weiterer Vorteil jeder Blutspende ist der kostenfreie Gesundheits-Check. Jede Blutkonserve wird auf bestimmte Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Hepatitis oder HIV untersucht. Bei auffälligen Befunden, die einen Hinweis auf Krankheiten geben können, wirst du umgehend von uns darüber informiert.
Als Blutspender tust du nicht nur anderen etwas Gutes, sondern du sorgst sogar für deine eigene Gesundheit vor. Bei jeder Blutspende werden dein Hämoglobinwert, die Körpertemperatur und der Blutdruck gemessen – oft wird erst durch den Check bei der regelmäßigen Blutspende bei Betroffenen Bluthochdruck erkannt.

Was musst du nach dem ersten Mal Blutspenden beachten?

Den Blutverlust nach einer Spende kann ein gesunder Körper nach einigen Tagen problemlos ausgleichen. Wichtig: Du  hast durch die Blutspende auch einen halben Liter Flüssigkeit verloren. Trinke nach der Blutspende unbedingt viel – am besten mehr als sonst üblich. Bitte gönne dir am Blutspendeort noch eine Ruhezeit von 20-30 Minuten. Stärke dich mit dem kostenfreien Imbiss und Getränken.
Anschließend kannst du deinen Tag wie gewohnt fortsetzen. Wir empfehlen aber, innerhalb der ersten Stunde auf den Konsum von Zigaretten zu verzichten, sowie Alkohol und Sport am Tag der Blutspende zu meiden.
Wir freuen uns, wenn du uns nach deiner Blutspende Feedback gibst und an der Spenderbefragung teilnimmst.

Checkliste für das erste Mal Blutspenden

  • Über den Blutspende-Ablauf informieren
  • Blutspendetermin in deiner Region heraussuchen
  • Gesund fühlen
  • Personalausweis einpacken
  • Mind. 1,5 Liter trinken (am besten Wasser, Tees oder Fruchtsäfte)
  • Ausreichend essen
  • Blutspenden beim DRK-Blutspendedienst
  • Nach Möglichkeit den Rest des Tages ruhig angehen
  • Gut fühlen, denn du hast eine gute Tat vollbracht!

Falls du wissen möchtest, wie ein Kletterprofi sein erstes Mal Blutspenden erlebt hat, dann lies den Erfahrungsbericht von Sebastian Halenke.

. . .
Rebecca Ummeln, Autorin
Rebecca

Als Ausgleich zu meiner ereignisreichen und vielfältigen Tätigkeit beim DRK Blutspendedienst, sammle ich am liebsten in meinem Garten beim Buddeln oder Paddeln auf der Spree neue Energie.

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Ähnliche Beiträge: